Die tägliche Dosis PVC

wandtatooPVC ist ein harter und spröder Kunststoff, der durch Zugabe von etlichen Weichmachern (Phthalaten) und Stabilisatoren zu einem formbaren und weichen Werkstoff wird. Es ist erstaunlich, wie viele Alltagsgegenstände aus Weich-PVC bestehen – angefangen von Vliestapeten und über Bodenbelag bis hin zu Duschvorhängen und Tischdecken. Aber auch Kleidung wie Regenjacken oder Spielzeug wie Puppen können aus PVC bestehen. PVC ist für die Umwelt und Gesundheit höchst problematisch.

Die Weichmacher und die Stabilisatoren wie zinnorganische Verbindungen werden andauernd an die Umgebung abgegeben. Wir nehmen sie über die Luft, die Haut oder den Speichel auf. schädigen die Nieren und die Leber, sind krebserregend und fruchtbarkeitsschädigend. Zinnorganische Verbindungen können das Immunsystem angreifen und ebenfalls die Fortpflanzung beeinträchtigen. Bisher sind nur 6 für den Einsatz in Kinderspielzeug reglementiert. Für Alltagsgegenstände gibt es meist keine Grenzwerte. Gegenstände aus Weich-PVC dünsten permanent aus! Sie sollten so weit wie möglich gemieden werden. Für die meisten Produkte gibt es weniger giftige Alternativen.

Hier finden Sie einen Test vom BUND zur Weichmacherbelastung in Ihrer Wohnung.

Bildnachweis:stilvolles Ornament Urheber: lifestyle-decor.de

Copyright 2011 Sicheres Kinderspielzeug - Basierend auf dem Template von Joomla templates.